Apfel-Zimtstreusel-Kuchen [Vegan]

von Charly

Zimt ist mein Ding. Zimt ist mein Gewürz. Ich liebe Zimt einfach. Für mich gehört Zimt fast an jedes süße Gericht und nicht nur zu Weihnachten verfeinert es die schönsten Plätzchen und Kuchen. Ich liebe Zimt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass irgendwann ein Rezept für einen Apfel-Zimtstreusel-Kuchen kommen wird – und hier ist es für euch.
traumsehnsucht_Apfel-Zimtstreusel-Kuchen_Apfelkuchen_vegan_Zimtstreusel_Streuselkuchen_Rezept

Zutaten

für den Teig:

  • 45g Puderzucker
  • 230g Mehl
  • 150g Margarine (vegan)
  • 1 Prise Salz

für die Füllung:

  • 4-5 Äpfel (säuerlich, z. B. Boskop)
  • 350g Apfelmark
  • 25g brauner Zucker oder Rohrzucker

für die Zimtstreusel:

  • 130g Zucker
  • 130g Margarine (vegan)
  • 200g Mehl
  • 2 TL Zimt

Zubereitung

  1. Ofen auf 175 Grad vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Teig mit einem Knethaken vermengen und anschließend mit den Händen nochmal durchkneten. Den Teig in eine gefetteten Springform geben, dünn verteilen und an den Seiten einen 6-8cm hohen Rand 6-8cm formen.
  3. Die Äpfel schälen, vierteln und dann in Würfel schneiden. Die Äpfel zusammen mit dem Rohrzucker und dem Apfelmark in eine Schüssel geben und vermengen. Die Füllung auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen.
  4. Alle Zutaten für die Streusel mit Knethaken vermengen und dann als Streusel auf den Kuchen geben.
  5. Den Kuchen für 50 Minuten durchbacken und abkühlen lassen. Aus der Form nehmen, anschneiden und genießen! 🙂

Seid ihr auch ein Fan von Zimt und vor allem von Apfelkuchen mit Zimt? 🙂


Dieser Blogpost ist Teil meines Blogcembers. Hier findet ihr alle bisher erschienenen Blogbeiträge in meinem Blogcember.

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

Ede Fröhlich 21. Dezember 2017 - 23:12

Wenn ich das Bild sehe, bekomme ich gleich Hunger – muss ich unbedingt auch mal nachbacken. Ich liebe Zimt auch. Zimt geht immer, aber besonders zur Weihnachtszeit darf es nicht fehlen.

Reply
Charly | traumsehnsucht 23. Dezember 2017 - 20:44

Zimt geht wirklich das ganze Jahr über immer und daher fand es total schön, die Kombination auszutesten 🙂 Du solltest den Kuchen unbedingt nachbacken und nicht sagen, dass er vegan ist. Niemand wird merken, dass er vegan ist 🙂

Reply
Charly | traumsehnsucht 23. Dezember 2017 - 20:43

Ich bin schon so auf deine und die Meinung deiner Familie gespannt. Meine Arbeitskollegen fanden den Kuchen sehr lecker.

Reply
Meine Weihnachtsgeschenke 2017 – traumsehnsucht 27. Dezember 2017 - 05:18

[…] vollbepackt. Ob Soja-Gulasch wie an Heiligabend, Sojaschnitzel am 1. Weihnachtsfeiertag oder mein Apfel-Zimtstreusel-Kuchen am 2. Weihnachtsfeiertag – die (vegane) Schlemmerei hat (endlich) ein Ende. Nur noch wenige […]

Reply

Schreibe einen Kommentar

* Mit Absenden des Kommentars stimmst du der Speicherung von Name, E-Mail, IP-Adresse und Inhalt zu. Dies geschieht, damit der Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten wird. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum diese Daten gespeichert werden: Datenschutzerklärung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Webseite. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Akzeptieren Mehr erfahren