Soja-Gulasch [Vegan]

von Charly

Ich ernähre mich ja noch nicht so lange vegan, daher war es für meine Familie durchaus schwierig, eine akzeptable Lösung für mich zu Weihnachten zu finden. Bei meiner Mama wird Klöße und Rotkohl geben, die zum Glück bereits vegan sind. Als Fleischbeilage werden meine Familie Kaninchen und Gulasch essen. Dadurch kam meiner Mama auch die Idee, einfach ein veganes Gulasch für mich zu machen. Gesagt getan: wir haben zur Probe ein Soja-Gulasch gekocht und es schmeckt einfach himmlisch!
traumsehnsucht_soja-gulasch_vegan_rezept-1

Zutaten

für 4 Portionen

  • 300g Sojaschnetzel
  • 6 kleine oder 3 große Karotten
  • 3 Paprika
  • 2 Schalotten
  • 1 Packung passierte Tomaten
  • 300ml Traubensaft
  • 600ml Wasser
  • 3 EL Gemüsebrühe
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1,5 EL Knoblauchpulver
  • 3 EL Thymian
  • 3 EL Rosmarin
  • 5 Lorbeerblätter
  • Öl zum Anbraten

Zubereitung

30 Minuten Vorbereitungszeit | 20 Minuten Kochzeit

  1. Sojaschnetzel entsprechend der Anleitung mit Gemüsebrühe zubereiten.
  2. Karotten und Schalotten würfeln. Paprika in dünne Streifen schneiden. Reis kochen.
  3. Sojaschnetzel, Karotten, Schalotten und Paprika in Öl scharf anbraten. Restlichen Zutaten dazugeben und die Soße einköcheln lassen. Dabei mehrmals umrühren.
  4. Gulasch anrichten und genießen!

 traumsehnsucht_soja-gulasch_vegan_rezept-2


Was gibt es bei euch zu Weihnachten zum Essen? Schreibt es mir doch in die Kommentare!


Dieser Blogpost ist Teil meines Blogcembers. Hier findet ihr alle bisher erschienenen Blogbeiträge in meinem Blogcember.

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare

Ede Fröhlich 14. Dezember 2017 - 12:37

Hut ab, dass Du das so durchzieht, spätestens zur Weihnachtszeit würde ich einziehen, dafür mag ich einfach viel zu sehr Ente, Kaninchen und co.
Trotzdem klingt, dass sehr köstlich,mal schauen, wenn ich Zeit habe werde ich es auch mal nachkochen. Da sieht man es geht auch ohne Fleisch und Fisch 😉
Was wir so zu Weihnachten essen, ist eigentlich oft verschieden, aber der Klassiker: Kartoffelsalat mit Wiener, darf nicht fehlen, aber über das Weihnachtsessen werde ich auch noch einen Beitrag verfassen 😉

Reply
Charly | traumsehnsucht 16. Dezember 2017 - 19:49

Ich bin auch selbst überrascht, wie einfach mir es tatsächlich fällt. Es wird zu Weihnachten bei uns leckere Klöße, Rotkohl und eben veganes Gulasch für mich. Ich werde aber nochmal über meine Erfahrung in dem Bereich, wie meine Familie das aufgenommen hat, berichten. 🙂

Reply
Ede Fröhlich 24. Dezember 2017 - 09:08

Auf den Beitrag bin ich schon gespannt 😉
Mein Beitrag über was wir so essen, ist jetzt übrigens auch on, wenn Du Lust hast, kannst Du es Dir ja mal anschauen:
https://ede-line.wixsite.com/edeline/single-post/2017/12/24/K%C3%B6stlichkeiten-zum-Weihnachtsfest
Ist aber mit viel Fleisch 😉
Ich wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest, einen fleißigen Weihnachtsmann und einen guten Rutsch ins neue Jahr. 🙂

Reply
Charly | traumsehnsucht 24. Dezember 2017 - 10:26

Dankeschön! Ja, ich schaue mal vorbei, bei meiner Familie wird es ja auch Gulasch und Wild geben 🙂

Reply
Blogcember 2017 – traumsehnsucht 16. Dezember 2017 - 21:14

[…] Soja-Gulasch [Vegan] […]

Reply
Meine Weihnachtsgeschenke 2017 – traumsehnsucht 27. Dezember 2017 - 05:18

[…] ist vorbei. Die letzten drei Tage waren mit Essen vollbepackt. Ob Soja-Gulasch wie an Heiligabend, Sojaschnitzel am 1. Weihnachtsfeiertag oder mein Apfel-Zimtstreusel-Kuchen am […]

Reply

Schreibe einen Kommentar

* Mit Absenden des Kommentars stimmst du der Speicherung von Name, E-Mail, IP-Adresse und Inhalt zu. Dies geschieht, damit der Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten wird. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum diese Daten gespeichert werden: Datenschutzerklärung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Webseite. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Akzeptieren Mehr erfahren